Die Mehrwertsteuer-Sätze in Luxemburg sind ab dem 01. Januar 2015 angestiegen. Der Standardsatz beträgt seitdem nicht mehr 15%, sondern 17%, der mittlere Satz ist von 12% auf 14% erhoben worden, und der ermäßigte Steuersatz ist von 6 auf 8% gestiegen. Lediglich der Satz von 3% bleibt unverändert bestehen.

In Hit-Office müssen daher mehrere Änderungen durchgeführt werden:

Gründen Sie zunächst die neuen Mehrwertsteuer-Kodes im Menüpunkt „Buchhaltung“ und tragen Sie diese als Standardwerte für die Journale ein.

Danach sollten Sie die neuen Mehrwertsteuer-Kodes für alle zukünftig anzulegenden Kunden und Lieferanten anpassen, also für alle Einkaufs- und Verkaufsrechnungen bzw. für alle Einkaufs- und Verkaufsgutschriften (s. Menüpunkt Buchhaltung: Einstellungen).

Anschließend müssen alle bereits bestehenden Kunden und Lieferanten die neuen Mehrwertsteuer-Sätze erhalten. Dies geschieht über den Punkt „Gruppenänderung“. Filtern Sie bitte zunächst die Kunden bzw. Lieferanten heraus, die von der Mehrwertsteuer-Erhöhung betroffen sind. Markieren Sie diese im linken Teil des Fensters, und öffnen per Rechtsklick die Gruppenänderung. Wählen Sie die Felder aus, die geändert werden sollen.

Benötigen Sie hierbei Hilfe? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns!